Craniosakrale Körperarbeit

Sie ist eine sanfte, auf alle Altersstufen vom Neugeborenen bis zum Greis angewandte Therapie.
Grundlegend ist der Cranio-Sacral-Rhythmus, der Lebensatem, der in den Geweben, in den Flüssigkeiten - insbesondere in der Gehirnflüssigkeit - und im ganzen Körper wirkt.
Entsteht eine Störung des Gehirnwasserflusses, kann eine Vielzahl von Beschwerden auftreten.
Der Herzrhythmus beträgt normalerweise 60 - 80, der Atemrhythmus 15 - 20, der Cranio-Sacral-Rhythmus 5 - 12 pro Minute. Dieser verändert sich z.B. bei körperlicher Aktivität nicht. Die Aufgabe des Cranio-Sacral-Therapeuten ist es, Blockierungen dieses rhythmischen Flusses zu erspüren und die Blockierungen durch spezielle, sehr sanfte Drucktechniken wieder aufzulösen. Dadurch können Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und eine tiefgreifende Heilung eingeleitet werden.